Monitoring und Messtechnik von RED Bernard

Wir liefern Ingenieurleistungen in den Fachgebieten Bauwerksmonitoring, Messtechnik, Dynamik und Maschinenbau. Darüber hinaus sind wir in der Forschung und Entwicklung tätig. Dieses Know-how fließt in unsere Projektarbeit und ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Leistungsangebots.

Zu unseren Kunden gehören Infrastrukturbetreiber für Straße und Schiene sowie Energieversorger, Industriebetriebe und Unternehmen aus der Bauindustrie.

Unser Leistungsangebot reicht von der Konzeption bis hin zur Umsetzung – mit dem Ziel, nachhaltige Lösungen professionell zu realisieren. Dies erreichen wir durch die hohe Qualität unserer Leistungen und die fachübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der BERNARD Gruppe.

Portfolio

Bauwerksmonitoring

Bauwerke der Verkehrsinfrastruktur wie Brücken, Tunnel und Stützmauern erfahren derzeit zwei sehr widersprüchliche Trends. Zum einen werden diese immer älter und gleichzeitig nimmt die Belastung aus Verkehr kontinuierlich zu.

Um die Sicherheit der Tragwerke zu gewährleisten, müssen Entscheidungen über Erhaltungsmaßnahmen getroffen werden.

Grundlagen für diese Entscheidungen liefern ausgewertete Messergebnisse von permanenten Monitoringanlagen der RED Bernard GmbH.

Wir planen und konfigurieren Ihre individuelle Monitoringanlage und montieren diese Vorort. Die Interpretation der Messergebnisse und weiterführende Beratung gehört zu den Kernkompetenzen der RED Bernard GmbH.

Messtechnik

Wir bieten individuelle Lösungen in der Messtechnik:

  • Planung, Lieferung, Montage und Wartung einer digitalen Überwachungs- bzw. Messanlage für Ihren individuellen Bedarf auf Kauf- oder Mietbasis
  • Erstellung der Messsoftware mit Auswertung der Messdaten nach Kundenwunsch
  • Versenden von SMS oder E-Mail beziehungsweise das Abrufen der Messwerte über eine Webseite
  • Auswertung mit Interpretation der Daten
  • Temporäre sowie permanente Messungen

Dynamik und Schwingungsdämpfung

Dynamik
Im Bereich der Dynamik liefern wir kompetente Lösungen zu Schwingungsproblemen im Bau- und Maschinenbau. Neben Erdbebenbemessungen von Gebäuden und Brücken werden winderregte, personeninduzierte, maschineninduzierte und verkehrsinduzierte Schwingungen untersucht.

Die dynamischen Problemstellungen werden anhand von 3D-Computermodellen numerisch untersucht und durch Heranziehung von Messergebnissen am realen Objekt werden Modellanpassungen durchgeführt.

Am realitätsnahen Computermodell werden dann unterschiedliche Maßnahmen simuliert und auf deren Effektivität hin bewertet.

Schwingungsdämpfung
Im Bereich der Schwingungsdämpfung bieten wir die kompletten Ingenieurleistungen von der Planung, Produktion und Montage bis hin zur Wartung von schwingungsdämpfenden Maßnahmen.

Neben den herkömmlichen Masse-Feder-Dämpfer-Tilgern kommen hier auch innovative Flüssigkeitstilger in passiver und adaptiver Ausführung zum Einsatz. Wir halten auf diesem Gebiet zwei Patente im Bereich der passiven und adaptiven Flüssigkeitstilger.

Neben den Schwingungstilgern planen wir auch Masse-Feder-Systeme zur Reduzierung von Erschütterungen, die in den Untergrund übertragen werden.. Durch Einsatz von schwin gungsdämpfenden Maßnahmen können die maximalen Schwingungsamplituden bei Resonanz um bis zu 90% reduziert werden.

Forschung und Entwicklung

Wir sind eine unabhängige, wissenschaftliche Forschungs- und Entwicklungseinrichtung. Das Durchführen von eigenfinanzierten Forschungsprojekten sowie die Verbreitung von Forschungsergebnissen durch Publikation und Lehre stellt unsere wissenschaftliche Basis dar. Auftragsforschung für die Industrie bildet ein weiteres wirtschaftliche Standbein.
Die fachlichen Schwerpunkte umfassen Structural Health Monitoring, Dynamik, Messtechnik, Maschinenbau und Schwingungsdämpfung.

Maschinenbau

Im Bereich des Maschinenbaus liefern wir sämtliche Ingenieurleistungen – von der Planung, Entwicklung, Konstruktion und Festigkeitsberechnung technischer Funktionseinheiten und Maschinen bis hin zur Dokumentation und Unterstützung für CE-Konformität.

Bei bestehenden Maschinen und Anlagen unterstützen wir Sie, um Konstruktionsoptimierungen und Funktionsverbesserungen zu erreichen. Mit Hilfe von Belastungsmessungen, FEM-Berechnungen und dynamischer Berücksichtigung können Lebensdauerprognosen gemacht und Sanierungskonzepte entwickelt werden.

Darüber hinaus unterstützen wir andere Unternehmen dabei, Konstruktionskapazitäten im Bereich 3D- und 2D-Konstruktionen zu erhöhen und somit kurzzeitige Engpässe zu überwinden.

Rodel-, Bob- und Skeletonbahn

Im Zuge eines Forschungsförderungsprogramms wurde im Auftrag des Technologiezentrums Ski- und Alpinsport in Innsbruck und mit Unterstützung des Österreichischen Rodelverbandes eine Alternative zu den zeit- und vor allem kostenintensiven Ortbetonbahnen entwickelt. Dadurch soll der Rodel-, Bob- und Skeletonsport einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Als Ergebnis lag ein Baukastensystem vor, das mit vorgefertigten Betonfertigteilschalen die komplexe Geometrie einer Rodel-, Bob- und Skeletonbahn abbildet und mit einem adaptierten Kühlsystem und mit Ort- bzw. Spritzbetonergänzungen die Bahn vervollständigt. Diese Sprintkunsteisbahntechnologie wurde bereits 2011 am „59th FIL Congress“ in Berlin präsentiert.

Neben der besonderen Herausforderung an die komplexe 3D-Geometrie der Betonschalen, die mit dem 3D Konstruktionsprogramm CATIA gelöst worden ist, konnte auch die Herstellung dieser wenige Zentimeter starken Schalen realisiert und an 1:1-Prototypen erfolgreich getestet werden. Zusätzlich wurde in etlichen Versuchsreihen, bei denen auch Wärmebildkameras zum Einsatz kamen, das Kühlsystem optimiert, um beim vereisten Einsatz der Bahn den Energieverbrauch und damit die Kosten im Betrieb möglichst gering zu halten.

Mit einem vom Technologiezentrum entwickelten Simulationsberechnungsprogramm wurden bereits in der Planungsphase genaue Geschwindigkeits- und Beschleunigungsberechnungen durchgeführt. Dadurch wurde der Bahnverlauf ideal an die äußeren Bedingungen angepasst und auch die geltenden Bahnbaureglements berücksichtigt.

Darauf aufbauend wurden von uns bereits drei Bahnen geplant. Für die Bahn in Schliersee werden zurzeit die organisatorischen Weichen für die weiterführende Planung gestellt. Die Bahn in Bludenz/Hinterplärsch steht vor der Ausschreibungsplanung.

Kontakt

RED BERNARD GmbH – zum Portfolio ►
Geschäftsführerin: Dipl.-Ing. Dr. Sonja DALLINGER
Nordbahnstraße 36
1020 Wien, Österreich
+43-1-8120042-155

Downloads

RED Bernard ist ein Unternehmen der

Logo Bernard-Gruppe