Einführung eines rechnergestützten Betriebsleitsystems

Die brenner BERNARD ingenieure GmbH unterstützt die Göttinger Verkehrsbetriebe GmbH (GöVB) bei der Umsetzung ihrer Gesamtaufgabe „Einführung eines Echtzeitinformationssystems“ zur Digitalisierung und Modernisierung ihrer Infrastruktur.

Neben der bereits 2017 erfolgten Einführung eines digitalen Funksystems ist mit dem erfolgreichen Abschluss des Vergabeverfahrens zur Einführung eines „Intermodal Transport Control Systems“ (ITCS) nun ein weiterer großer Schritt erfolgt: Im Juni 2017 unterzeichneten Michael Neugebauer (Geschäftsführer, GöVB) und Achim Becker (Vorstand, INIT) den Vertrag zur Einführung eines rechnergestützten Betriebsleitsystems.

Thomas Zimmermann (GöVB) erläutert, dass damit nach telent / RADIODATA für den Betriebsfunk mit INIT nun auch der Partner für das ITCS feststeht. Der Umsetzung des großen Projekts Echtzeit-Information sollte nun nichts mehr im Wege stehen“.

Das Zielsystem der GöVB mit Anschluss an die zentrale Datendrehscheibe des Verkehrsverbundes Bremen / Niedersachsen (VBN) besteht aus den Komponenten ITCS (Intermodal Transport Control System, RBL), DMR-Funk und DFI (Dynamische Fahrgastinformation). Die brenner BERNARD ingenieure GmbH begleitet die GöVB in den drei genannten Bereichen und steht der GöVB als Partner zur Seite für die Planung, Vergabe und Einführung bzw. die Umsetzung der Systeme.

Bereits im Lauf des Verhandlungsverfahrens zur ITCS-Vergabe wurde großer Wert auf die Abstimmung mit den Systempartnern gelegt (DMR-Funk, Zentrale Datendrehscheibe, Fahrgastinformation, Personaldisposition, Dienstplanung, Werkstatt- und Abrechnungssysteme und weitere). Damit sind die Weichenstellungen für die nun begonnene Pflichtenheftphase bereits erfolgt. Mit der Entscheidung für INIT geht die GöVB aber nur zum Teil neue Wege. Die INIT GmbH ist am Standort bereits seit 2011 mit ihren Lösungen zur Fahrgastzählung und Personaldisposition vertreten.

Wie schon für den DMR-Funk wurden von der brenner BERNARD ingenieure GmbH auch hinsichtlich der ITCS Leistungen im Leistungsbild Technische Ausrüstung von der Projekt- und Planungsvorbereitung, der Beantragung der Fördermittel über die System-, Integrations- sowie Ausführungsplanung bis zur Erstellung der Vergabeunterlagen und zur Durchführung des Vergabeverfahrens erbracht.

Die vollständige Bewältigung der für ein ITCS-System erforderlichen Kommunikation mit DMR-Funktechnik ist Neuland in der Verkehrsbranche. Die Herausforderung besteht insbesondere hinsichtlich der Erbringung aller definierten Leistungsmerkmale der Datenkommunikation mit den limitierten Ressourcen des DMR-Funkstandards.

Bis Mitte 2018 soll das neue System installiert und mit allen Umsystemen erfolgreich verknüpft sein.